Förderverein Brandenburger Symphoniker
Förderverein Brandenburger Symphoniker

 

8. Brandenburger Biennale 


Ausschreibung: 8. Brandenburger Biennale
 
Der Förderverein Brandenburger Symphoniker e.V. schreibt die achte Brandenburger Biennale, einen Kompositionswettbewerb für Symphonik aus. Der Wettbewerb ist international und ohne Altersbegrenzung.
 
TeilnehmerInnen
 
 
    * melden sich per Mail an die Adresse biennale8@fbsym.de  zur Teilnahme an. In der Anmeldung müssen stehen: Name, Vorname, Kontaktdaten

Nach erfolgter Anmeldung bekommen die TeilnehmerInnen einen Upload-Link, über den sie ihre Kompositionen einreichen:
1) bis zu drei Partituren
von Orchesterwerken, die 2018 oder später entstanden sind, in PDF-Format in der Auflösung von 300 dpi  (sie müssen beim Ausdruck in DIN A3 gut lesbar sein)

Die Partitur-PDFs sollen als file-name den Namen und Vornamen des/der teilnehmenden KomponistIn tragen, in der Datei selber darf aber kein Name erscheinen! Ggf. von der Titelseite und dem ersten Partiturblatt radieren!

Beispiel: StrawinskyIgor1.pdf. Der Veranstalter anonymisiert die Dateien.

Die Partituren dürfen ohne weiteres bereits aufgeführt worden sein.

2) bis zu drei  Aufnahmen (auch technisch erstellt) entsprechend den eingereichten Partituren in einem gängigen Audioformat. Die sound-files sollen dieselben Dateinamen wie die Partituren tragen.

Beispiel: StrawinskyIgor1.mp3

Der Organisator des Wettbewerbs kodifiziert und anonymisiert alle Files.
    * zahlen mit dem Vermerk „8. Biennale“ und unter Namensnennung die Teilnahmegebühr von 20 € auf das PayPal-Konto biennale8@fbsym.de  ein oder auf das Bankkonto DE15160620730000000990 BIC:GENODEF1BRB
 
 
Am 10. und 11. Juni. 2024 tagt die Jury der 8. Brandenburger Biennale:
 
Marko Nikodijevic, Komponist Hamburg/Belgrad/Rom
Gabriel Teschner, Composer Manager & Repertoire Manager Boosey & Hawkes / Sikorski (Berlin)

Errico Fresis, Dirigent, Professor an der Universität der Künste Berlin, musikalischer Leiter der Opernabteilung

Andreas Spering, Chefdirigent der Brandenburger Symphoniker
Markus Rindt, Intendant der Dresdner Sinfoniker
 
Die Jury vergibt folgende Preise:
 
  * den Komponistenpreis: er besteht aus einem mit 5000€ dotierten Kompositionsauftrag für die Brandenburger Symphoniker.
  * und den da capo-Preis: der Wiederaufführung eines eingesandten Werkes durch die Brandenburger Symphoniker.
 
Die PreisträgerInnen werden am 11. Juni umgehend persönlich benachrichtigt. Die öffentliche Bekanntgabe erfolgt am 16. Juni 2024 im Rahmen des Biennalen-Festkonzertes der Brandenburger Symphoniker.
 
 
Partituren und sound-files sind bis zum 15. April 2024, 24:00 Uhr MEZ erbeten.
 
 
Fragen zum Wettbewerb beantwortet die Vorsitzende des FBS e.V., Frau Andrea-Carola Güntsch, unter
+49 1522 875 42 27  oder Mail: auskunft@fbsym.de

 

 

 

Hier finden Sie uns

Förderverein Brandenburger Symphoniker
Wallstr. 15
14770 Brandenburg an der Havel

Kontonummer 990
bei der Brandenburger Bank
160 620 73
 
IBAN:
DE15 1606 2073 0000 0009 90
BIC:
GENODEF1BRB

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 3381 228822

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion | Sitemap
© Förderverein Brandenburger Symphoniker