Förderverein Brandenburger Symphoniker
Förderverein Brandenburger Symphoniker

composers in residence 2015 und 2016

am 14. April 2018 hat im großen Saal des Brandenburger Theaters die Uraufführung des interessanten Orchesterstückes "Tropfen" von Vittorio Zago stattgefunden: die beiden Orchesterwarte traten als Solisten auf und ließen die Zuschauer im Ungewissen, wann denn das Stück tatsächlich begonnen habe und ob ihr Auftritt bereits zum Stück gehöre oder nicht. Erst sukzessive "tröpfelten" von draußen auch die Musiker herein, bauten mit ihren jeweiligen Motiven das Stück zusammen und wechselten schließlich zu fremdem Instrumentarium wie Mundharmonikas oder aber "Kabelrohr-Hörnern". Eine wichtige, geradezu schicksalshafte Rolle spielte auch das Metronom.

 

Die Première wurde von einem jungen professionellen Filmteam aus Milano aufgenommen. Sie dürfen hier in Bälde das Video erwarten.

 

Vorerst müssen Sie sich mit den Amateurfilmen der "studi per violino solo", gespielt von unserem Konzertmeister, Andreas Preißer, und der Uraufführung des Saxophonquartetts "SaxSingspiel", gespielt vom Leipziger Saxophonquartett, begnügen.

Hier die entsprechenden Links zu den Ton-/Filmaufnahmen:

Vittorio Zago "Studio 1" per violino - Vl. Andreas Preisser - YouTube

Vittorio Zago "Studio 3" per violino - Vl. Andreas Preisser - YouTube

Vittorio Zago "Studio 5" per violino - Vl. Andreas Preisser - YouTube

 http://youtu.be/cNpKaiHRl5Y

 

Youtube-Links von "saxsingspiel"
http://youtu.be/cNpKaiHRl5Y

http://youtu.be/0JFTCTqRmy4

 

Am 27. und 28. April 2018 findet im Rahmen des 7. Abonnementskonzertes die Uraufführung von "Lethe", eines Orchesterstückes unserer composer in residence 2016 Alexandra Zabegaeva statt. Freuen Sie sich auf ein Stück sonorer "Filmmusik"!

 

 

Hier finden Sie uns

Förderverein Brandenburger Symphoniker
Wallstr. 15
14770 Brandenburg an der Havel

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 3381 228822

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förderverein Brandenburger Symphoniker